FANTASTIQUE LIFE

OF MISS TWINKY

By

Connecting the dots

While connecting the dots today, I kinda connected all my online activities. New updates and downloads came with a “add instagram feed” button.

Diesen probiere ich genau hier mal aus.

Load More

By

The unsocial Diet – deine Diät ist ja unsozial!

How's your diet doing?

Was ist das Blödeste was passieren kann wenn man seiner Ernährungsweise für eine Weile strikte Treue halten will?

Der Freundeskreis geht zum “Brunchen”!

Völlerei und Maßlosigkeit blinken hektisch auf einer grell-bunten LED-Tafel in meinem Kopf auf. Es ist ein Dilemma: Einerseits wäre es super alle Freunde um sich versammelt zu haben und einem ausgiebigen Frühstück zu fröhnen. Andererseits vernichte ich damit den Erfolg von einer gesamten Woche in nur 2 h und zahle dafür auch noch 15 €! Ist es unsozial eine quasi Kosten-Nutzen-Analyse dafür zu Bemühen? Und Aussagen wie: “Irgendwas musst du ja so oder so essen” und “Deine Diät ist aber unsozial” zu ignorieren?

Du kannst ja einfach hingehen und nur solche Sachen vom Buffet essen, die in den Ernährungsplan passen und dazu könnte ich meine Küchenwaage mitbringen und aufs Gramm genau abwiegen was auf den Teller kam … Höre ich mich in meinem Kopf debattieren. Aber wahrscheinlich finden die Freunde das noch unsozialer und zugleich mache ich wahrscheinlich den Freunden mit ein paar Pfunden mehr auch noch ein schlechtes Gewissen, indem ich ihnen den Spiegel vorhalte und die eigenen Unzulänglichkeiten ans Licht treten. Damit wirkt der Überfluss an Essen noch obszöner als ohnehin schon!

Ich werde mir den Brunch nun einfach verkneifen – am Wochenende, bei Sonnenschein, werden sich doch noch schönere Sachen anbieten als sich in einem überfüllten Lokal vollzustopfen. 🙂 Vielleicht ein Workout im Fitness-Studio??

By

Diät vs. Diet

Das deutsche Wort “Diät” ist doch irgendwie negativ behaftet, ich assoziiere es mit Verzicht, Unbequemlichkeit, einfach nicht schön. Im Englischen dagegen, das Wort: “Diet” bedeuet einfach Ernährung, eine bestimmte Weise in der man sich ernährt. Das Wort ist nicht so negativ behaftet wie im Deutschen, oder das kommt mir einfach nur so vor, weil Englisch eben nicht meine Muttersprache ist?
Wenn man jedoch hier in Deutschland jemanden mitteilt man sei auf “Diät” dann laufen da sofort so Bilder im Kopf ab: Ananas-Diät – 5 kg in einer Woche, die Kartoffeldiät…bla bla bla…..das ist doch seltsam.
Wenn ich in den USA bin und jemandem mitteile, dass ein bestimmtes Lebensmittel vielleicht einfach nicht in die “Diet” passt, dann ist das irgendwie gar nicht so komisch und fühlt sich irgendwie ganz normal an. Vielleicht muss man aber noch dazu sagen, dass ich mit USA eher Kalifornien meine und da ist die Mehrheit ja eh etwas, wie soll ich sagen, “gesundheitsbewusster – healthy living fancy lifestyle living” orientiert.
Vielleicht habe aber auch nur ich dieses Problem weil ich zuhause überwiegend Englisch spreche?

Nun Essenz des Ganzen: Ich bevorzuge den Gebrauch des Wortes “Diet” für meine Ernährungsweise, nicht weil es “more hip” ist alles auf englisch zu betiteln, sondern weil es in diesem Fall einfach treffender ist und sich dazu noch viel besser anfühlt.

 

By

Fenchel-Kohlrabi-Putenbrustpfanne

760px IMG_5272 pute

Die Granatapfel Kerne machen dieses schnelle Mittagsgericht zu einer kleinen Besonderheit. Mit wenig Kohlenhydraten und viel Eiweiß eignet sich die Pfanne gut für Tage ohne Workout / Rest Days.

Portionen: 2

Zutaten:

2 TL Olivenöl
400 g Putenbrust
2 kleine Fenchel Knollen
2 kleine Kohlrabi
1 Knoblauch Zehe
1 rote Zwiebel
3 EL Frischkäse 0,2 % Fett
2 TL Erdnuss-Mus (ohne Zuckerzusatz, reine Erdnüsse)
2 EL Granatapfel Kerne

Gewürze:

Salz / Pfeffer
1/2 TL Ras el Hanout

Nährwerte:

Kalorien 362
Kohlenhydrate 11
Fette 12
Eiweiß 51
Natrium 252
Zucker 7

  

Putenbrust in kleine Stücke schneiden – in Olivenöl anbraten bis sie schön braun sind – dann zur Seite stellen.

Fenchel und Kohlrabi in Streifen schneiden – Wurzelknolle beim Fenchel entfernen – Streifen mit etwas Wasser in die Pfanne geben (Pfanne nicht auswaschen) – Knoblauchzehe pressen und dazugeben – alles ca. 5 min garen – Zwiebel schälen und der Länge nach vierteln und in die Pfanne geben.

Etwas Wasser dazugeben – die Ras el Hanout (Gewürzmischung) dazugeben – Frischkäse und Erdnuss-Mus vermengen und in die Pfanne geben – köcheln bis sich eine schöne Soße ergeben hat – ggf. etwas mehr Wasser (3 EL) dazugeben – sodass eine cremige Soße entsteht.

Das Ganze so lange weiter garen, bis Kohlrabi und Fenchel bissfest sind, danach:

Servieren: Fenchel- und Kohlrabi-Streifen auf den Teller geben- Putenstücke dazu – Granatapfel Kerne darüber streuen – FERTIG !!!

+++ Mahlzeit auf MyFitnessPal – Tagebuch vom 02.Dezember 2013 +++

IMG_5253 pute

Fenchel-Kohlrabi-Putenbrustpfanne
Author: Misstwinky
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: 2
Die Granatapfel Kerne machen dieses schnelle Mittagsgericht zu einer kleinen Besonderheit
Ingredients
  • 2 TL Olivenöl
  • 400 g Putenbrust
  • 2 kleine Fenchel Knollen
  • 2 kleine Kohlrabi
  • 1 Knoblauch Zehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Frischkäse 0,2 % Fett
  • 2 TL Erdnuss-Mus (ohne Zuckerzusatz, reine Erdnüsse)
  • 2 EL Granatapfel Kerne
  • Salz / Pfeffer
  • 1/2 TL Ras el Hanout
Instructions
  1. Putenbrust in kleine Stücke schneiden – in Olivenöl anbraten bis sie schön braun sind – dann zur Seite stellen.
  2. Fenchel und Kohlrabi in Streifen schneiden – Wurzelknolle beim Fenchel entfernen – Streifen mit etwas Wasser in die Pfanne geben (Pfanne nicht auswaschen) – Knoblauchzehe pressen und dazugeben – alles ca. 5 min garen – Zwiebel schälen und der Länge nach vierteln und in die Pfanne geben.
  3. Etwas Wasser dazugeben – die Ras el Hanout (Gewürzmischung) dazugeben – Frischkäse und Erdnuss-Mus vermengen und in die Pfanne geben – köcheln bis sich eine schöne Soße ergeben hat – ggf. etwas mehr Wasser (3 EL) dazugeben – sodass eine cremige Soße entsteht.
  4. Das Ganze so lange weiter garen, bis Kohlrabi und Fenchel bissfest sind, danach:
  5. Servieren: Fenchel- und Kohlrabi-Streifen auf den Teller geben- Putenstücke dazu – Granatapfel Kerne darüber streuen
Calories: 362 Fat: 12 Carbohydrates: 11 Sugar: 7 Protein: 51