FANTASTIQUE KITCHEN

OF MISS TWINKY

By

Rubbel-Los Glück im Freundeskreis

Wie ich Rubbel-Lose aufgrund einer nicht aufgegangen Wette kaufen musste, bei einer sichtlich genervten Lotto-Tante……

Immer wenn “mal wieder” ein Baby im Freundeskreis “ansteht” geht das Wetten auf den Geburtstermin los. Weil aber das Wetten ohne Einsatz so langweilig ist, lässt es sich mein Freundeskreis nicht nehmen, Bares ins Spiel zu bringen.

Das Baby ist nun auf der Welt, niemand konnte wissen wann es kommt – so lagen alle Tipps daneben. Was nun mit der Kohle aus dem Wetteinsatz? Der Gemeinschaftsbeschluss lautete: Rubbel-Lose kaufen!

Nachdem das neue Erdenbürgerlein nun schon viele Monate mit uns auf diesem Planeten verweilt habe ich es endlich geschafft, diese Lose zu besorgen. Aufgrund meiner ungeduldigen Natur habe ich mich dazu hinreißen lassen, alle 16 Lose aufzurubbeln und das Ergebnis in diesem Blogpost zu veröffentlichen. Auf dass es mir meine Freunde verzeihen werden. ;-)

Rubbel-Los Glück?

Rubbel-Los Glück?

Von allen 16 Losen haben ganze VIER gewonnen. Langweilig – da macht der einarmige Bandit in Las Vegas viel mehr Spaß für das gleiche Geld! Aber wie nach Vegas kommen? Die Ausbeute reicht nicht mal für EINEN Flug …..

Der satte Gewinn beläuft sich auf 6 Euro – soll ich diese nun reinvestieren oder lieber Windeln für den neuen Erdenbürger kaufen???

By

Loosing 0,7 kg a week with Ben&Jerry’s – Abnehmen mit Eiscreme

Ich habe doch tatsächlich in der letzten Woche ganze 700 g verloren!! Und was habe ich da so gegessen?? Eiscreme, Eiscreme, Eiscreme – einen ganzen Becher voll Ben&Jerry’s Half Baked Ice Cream!!! YUMMY

Ben&jerry resized

Natürlich habe ich nicht nur und ausschließlich Eis gegessen – das wäre ja zu schön. ;-) Alles was ich in der Woche gegessen habe, passte in meine Makros – “If it fits your macros” sag ich da nur.

Ganz anders als noch vor ein paar Wochen, da war ich ja noch felsenfest davon überzeugt, das Eis nie und nimmer in meine Macros passt. Zugegeben, mit dem Eis erreiche ich nicht die Soll-Verteilung der Makronährstoffe – aber ich bleibe in meinem Kalorien-Limit und das ist doch schon einiges wert.

So kann ich mir nur auch mal was gönnen und trotzdem dem Ernährungsplan treu bleiben. Das Eis habe ich natürlich an den Workout-Tagen gegessen und ja, es waren mehrere Tage – ich habe nicht alles auf einmal verspeist. Ich hatte an einem Tag in dieser Woche sogar noch ein Stück Kuchen auf meinen Teller geschummelt und trotzdem hat die Waage mich belohnt. Ich habe allerdings auch fleißig meine Workouts absolviert und bis auf die genannten Ausnahmen habe ich ganz ganz “ordentlich” gegessen.

By

My first Barbell Benchpress

barbell 1

Heute habe ich ein verkürztes Training absolviert. Eigentlich war es gar nicht so sehr verkürzt, nur war es nicht das FULL BODY Workout sondern meine geliebtes PULL Workout. Ich habe mir irgendwie den Rücken verdreht und somit stehen die Ampeln auf rot für Lunges und Squats. Da ich gerade erst angefangen habe diese in mein Workout einzubauen bin ich etwas nervös ob die Haltung auch stimmt – da will ich lieber nichts riskieren und so schlecht ist das “alte” PULL Workout auch gar nicht.

Ich habe mich bei den Dumbbell/Kurzhantel Benchpresses auf 12.5 kg gesteigert, im 4. Set konnte ich nicht mehr als 6 Wiederholungen unterbringen, anschließend sind mir die Hanteln aus der Hand gefallen. :-)

Trotz “Rücken” brauchte ich noch ein Erfolgserlebnis heute und so ließ ich mich im “Barbell Benchpressing” unterrichten. BAM - 5×5: 20 kg !!! Das ist zwar nur die Stange an sich, aber jeder hat mal klein angefangen. Um die Form ordentlich zu üben finde ich das alle Mal genug!

Miss Twinky goes Barbell & so sieht’s aus:

barbell-2

By

Mein PUSH – Workout

 quote monday 17

Mir ist aufgefallen, dass ich noch gar nicht mein PUSH Workout gepostet habe. Das ist im Zuge des FULL BODY Workouts völlig untergegangen. Da ich in den letzten Tagen Probleme mit meinem Rücken hatte bin ich sogar durch eine komplette Runde von PUSH, PULL und LEG Workout gegangen. Die Squats und Lunges fühlten sich einfach nicht so richtig toll an mit Rückenschmerzen. So habe ich es langsam angehen lassen und bin zurück zu meiner alten Workout Routine gekehrt. Ganz nebenbei habe ich auch die Gewichte etwas erhöht.

Hier mein PUSH Workout mit den alten Gewichtsangaben:

  1. DB Bench Press (3 Sets: 9, 10, 10, 10 kg)
  2. DB Flyes (2 Sets: 5, 5 kg)
  3. DB Side Raises (3 Sets mit jew. 5 kg)
  4. DB Triceps Kickbacks (4 Sets: 7, 7, 7, 7 kg)
  5. Biceps Curls (3 Sets: 7, 7,7, 7 kg)
  6. 3 Sets auf dem Rückenstrecker und auf der Leg Curl,
    einige Crunches und ein Stretching

By

Wie ich etwas wirklich Nützliches gewann…

Scale fat percentage

Als ich mal wieder meine Zeit dem weltweiten Web widmen wollte und recherchierte was es denn an deutschen Content zum Thema IIFYM gibt stieß ich auf die Seite von 3 sehr ambitionierten Schreiberlingen zum Thema Fitness. Sie nennen sich Fitness Spartacus und bieten wirklich gute Inhalte zum Thema Fitness, Sport und Healthy Eating an.

Auf die Schnelle war der Spartacus Artikel zum Thema IIFYM der einzig brauchbare den ich gefunden hatte. Schnell und übersichtlich würde hier das Grundkonzept so vorgestellt, wie ich es auch verstanden hatte.
Ich blieb natürlich auf der Seite hängen und klickte mich durch alle möglichen anderen Beitrage und stieß dann auf das Gewinnspiel. Nicht mal eine schlaue Fitness-Frage musste ich beantworten, sondern nur ein Kommentar hinterlassen und schon war ich im Spiel. Zwei Tage nach Ablauf des Gewinnspiels wurde ich benachrichtigt ich solle doch meine Adresse übermitteln, ich hätte eine/n …. TAM TAM TAM TAM
Kaliper – Körperfettmesszange gewonnen.

Ich weiß, über sowas freuen sich wahrscheinlich nur solche makrozählende, gewichthebende Nerdies wie ich es eine bin. Nun kann ich endlich mal reale Werte sehen und nicht nur diese Annäherungswerte die meine Waage mir auftischt. Die beiden Methoden zur Messung sollen ja doch sehr unterschiedliche Wert ausspucken, die elektronische Methode mit der Waage gibt wohl vieeeel mehr an. Doch wie viel mehr, das weiß ich noch nicht, denn der Kaliper ist noch auf dem Weg zu mir.

By

Premium Sports in Zehlendorf

Fitness First Presse Bild Wellness

Am letzten Mittwoch habe ich den Fitness First Platinum Club in der Zehlendorfer Welle besucht, genauer gesagt deren Schwimmbad. Das kann nämlich auch von Nicht-Mitgliedern genutzt werden, dafür gibt es seperate Umkleiden. Die Ankunft war etwas verwirrend, da mir nicht ganz so klar war, das ich erstmal die Treppe rauf zum Fitness First Empfang musste um dort den Eintritt zu zahlen. Da ich Mitglied im Fitness First Lifestyle (anderer Club) bin gewährte mir der wirklich gut informierte Empfangsmitarbeiter einen kleinen Rabatt auf das Eintrittsgeld, schaltete meine Member Card frei und so konnte ich die Umkleiden des Clubs nutzen und musste nicht die öffentlichen Umkleiden im unteren Teil des Gebäudes bemühen. Da konnte ich auch gleich einen Blick auf das Studio an sich werfen.
Der Club wurde erst vor wenigen Monaten renoviert und macht einen hellen und sauberen Eindruck. Meine Schwimmbegleitung ist Mitglied im Zehlendorfer Club und so bekam ich gleich eine private Führung durch die verschiedenen Bereiche und wir mussten uns zum Umkleiden nicht trennen. :-)

Der Pool wartete auf uns – 25 Meter lang und vier Bahnen breit schimmerte er urlaubskatalog-blau im Sonnenlicht. Es fühlt sich ein bisschen so an als würde man draußen schwimmen, da alles sehr offen angelegt ist. Um den Pool herum gibt es ausreichend Liegen um zu relaxen – wer es etwas ruhiger haben will der kann auch raus in den Garten gehen. Trotz heftigstem Sonnenschein am Mittwoch Vormittag war es im Gartenbereich eindeutig zu kalt, die nassen Badesachen haben sicher ihren Teil dazu beigetragen. Um die Ruhe im Außenbereich zu genießen muss ich wohl in 1-2 Monaten noch mal wiederkommen.

Als alleiniges Workout ist mir nur schwimmen aber zu wenig, da muss schon ein bisschen mehr passieren. ;-)

 

 

 

 

By

Full Body Workout – give it a try….

Die Beste Erklärung des Lebens sind die Taten der Menschen. Manning

 

Am Montag habe ich mal die Trainingsroutine durchbrochen und ein anderes Workout probiert – ein Ganzkörper-Kurzhantel-Workout! Es beinhaltet auch die von mir “gehassten” Lunges! Wie zu erwarten war ich auch nicht halbwegs in der der Lage 3 Sets zu absolvieren. Das Full-Body Workout gestaltet sich also wie folgt:

  1. DB Bench Press (3 Sets: 9, 10, 10 kg)
  2. One Arm DB Rows (3 Sets: 12,5, 15, 15 kg)
  3. DB Lunges (1 Set :-( 4 kg)
  4. DB Squats + Shoulder Press (3 Sets: 3, 3, 3 kg)
  5. DB Pullovers (3 Sets: 7, 7, 7 kg)
  6. optional: Triceps Kickbacks/Biceps Curls (3 Sets: x, x, x kg)

Die optionalen Übungen hatte ich abgewählt, werde sie aber beim nächsten Mal probieren. Die DB Step Lunges haben mir ganz schön zu schaffen gemacht. Das erste, und einzige Set, habe ich relativ schnell durchgezogen doch direkt danach fingen meine Beine dermaßen an zu krampfen, so dass das gar kein Spaß mehr war. Aufgrund eines doppelten Bandscheibenvorfalls vor vielen Jahren hat mein linkes Bein immer noch leichte Ausfall-Erscheinungen. Einige kleine Bereiche an der Wade sind empfindungsgestört und dem großen Zeh fehlt es vereinfacht ausgedrückt etwas an Kraft.

Ich will es aber weiter probieren und mein Bein stärken, so werde ich erstmal bei diesem einem Set bleiben bis ich es ohne Krämpfe zu Ende bringen kann und dann steigern. Die Squats funktionieren viel besser – und der Muskelkater in den Oberschenkeln lässt auch nicht auf sich warten. Ich begrüße diese schöne Erinnerung an das Workout bei jedem Besuch im Badezimmer – oder generell bei jeder Haltung die Bücken erfordert. Yes, sonst würde ich glatt noch vergessen, dass ich die Oberschenkel trainiert habe, soweit wollen wir es doch nicht kommen lassen?

By

Wie Princess Sofia den Frühling brachte …

princess sofia 2

Work Space @ Princess Sofia

Wenn ich zum Frisör gehe, dann hat das schon was zu heißen. Entweder ich bin zu irgendeiner Festlichkeit geladen die ich zum Anlass nehme die Schere ansetzen zu lassen oder es ist wirklich, wirklich, wirklich nötig!

Ich stand schon öfter im Stau auf der Katzbachstraße in Berlin-Kreuzberg und jedes Mal schielte ich in den Laden in der Nummer 11 – und auch jedes Mal dachte ich: “Da musste mal ‘nen Termin machen”. Doch sowie zu Hause angekommen war das Vorhaben vergessen, irgendwo verschütt gegangen in meinem Kopf – oder hängen geblieben an den splissigen, strohigen Haarspitzen.

Princess Sofia sollte es also sein! Nachdem ich am letzten Montag endlich den entscheidenden Anruf getätigt hatte und prompt einen Termin für Mittwoch ergattern konnte, stand dem “Frühling auf dem Kopf” nichts mehr im Wege.

Ich wurde freundlich von Philipp empfangen, obwohl ich vorher durch ständiges Anrufen genervt hatte, weil doch kein Bargeld zur Hand war und ich dazu auch noch zu spät kommen würde. Ich fühlte mich als hätten wir alle Zeit der Welt uns zu beraten und so wich ich auch von meiner Bitte ab den “klassischen L’Oréal Stufenschnitt” verpasst zu bekommen. Einmal ab zum Haare waschen in den hinteren Teil des Salons …., sehr bequem und mit einer super Kopfmassage startete die eigentliche Behandlung. Philipp entledigte mich sehr stilvoll eines Großteils meiner Haare, unterhielt mich dabei gut und verpasste mir nach abgesprochener Planänderung einen Pony. Bang, Bang, Bang – den kann man auch immer nachschneiden lassen – ist inklusive ;-).

Das erste Feedback bekam ich von meiner 2-jährigen Tochter die immer wieder wenn sie mich sah gefragt hat: “Mama, was hast du gemacht?…Wie heißt du?”. Ich habe das glatt als Kompliment gewertet und meinen Mann – den frag ich einfach in 2 Tagen noch mal – Männer tun sich ja oft so schwer mit Veränderungen. ;-)

Ich bin total zufrieden und glücklich mit meiner neuen Frühlingsfrisur und nehme mir vor weiter fleißig die Prinzessin zu besuchen damit das Glück noch lange lange anhält.

princess sofia 4

Waiting area @ Princess Sofia

Treats @ Princess Sofia

Treats @ Princess Sofia

Outcome @ Princess Sofia

Outcome @ Princess Sofia

Outcome Princess Sofia @home

Outcome Princess Sofia @home

PS: Ich hatte ja etwas Respekt vor dem ersten Waschgang – aber unbegründet – es war nicht nur alles schön hingeföhnt sondern das ist ein super Schnitt den der Philipp mir verpasst hat!!!

By

Strawberry-Coffee-Dessert

Strawberry-Chocolate-Dessert 2

Heute Nachmittag hatte ich Familienbesuch von meiner Cousine Katrin und da ich glücklicherweise nicht die Einzige bin, die auf ihre Ernährung achtet habe ich ein klitzekleines, fettarmes Dessert gezaubert. Das Strawberry-Coffee-Dessert kam auch recht gut an, es sei denn es wurde nur aus Höflichkeit gelobt. Immerhin blieb nichts übrig und das kann ja in erster Linie nur dafür und nicht unbedingt dagegen sprechen.

Ich habe Magerquark und Quark mit 20 % Fett gemixt und unter ein Drittel der Masse einen halben Instant-Espresso gerührt. Das sind diese kleinen Instant-Kaffee-Espresso Tütchen aus dem Supermarkt, die ich immer aus Angst in den Urlaubskoffer packe – kann ja sein das es irgendwo mal keinen ordentlichen Kaffee gibt.
Ein paar Erdbeeren habe ich klein gehackt und dann alles im schönsten Glas das ich gerade zur Hand hatte aufgeschichtet. On Top noch die Blaubeeren und schon ist es angerichtet.

Die Fotos sind heute in Eile entstanden, das sieht man leider…..doch ich wollte euch das Rezept nicht vorenthalten. Bei der nächsten Dessert-Idee nehme ich mir etwas mehr Zeit, dann wird’s auch was mit den schicken Fotos.

Strawberry-Coffee-Dessert
 
Prep time
Total time
 
Ein absolut leckeres Dessert unter 100 Kalorien!
Author:
Recipe type: Dessert
Serves: 4
Zutaten
  • 250 g Magerquark 0,2 %
  • 120 g Quark 20 %
  • 110 g Erdbeeren
  • 60 g Blaubeeren
  • 4 EL Wasser
  • 1 TL Stevia
  • 1 TL Zimt
  • ½ Instant-Espresso-Tütchen
Zubereitung
  1. Die Erdbeeren waschen und klein schneiden.
  2. Beide Quarksorten mit dem Wasser, Stevia und Zimt zusammenrühren.
  3. Unter ⅓ der Quarkmasse das halbe Instant-Espresso-Tütchen rühren.
  4. Erdbeerstückchen in ein Glas füllen, dann die Quarkmasse mit dem Zimt darüber geben.
  5. Anschließend die Espresso-Quarkmasse darüber schichten.
  6. Mit Blaubeeren dekorieren.
Nutrition Information
Serving size: 1 Kalorien: 92 Fett: 1 Kohlenhydrate: 8 Protein: 11

Das Rezept kann auch ganz einfach von meinem MyFitnessPal Tagebuch kopiert werden – unter Snacks am 11.03.2014

By

Tausche Brunch gegen Workout – Saturday

In meinem persönlichen Brunch-Dilemma habe ich mich ja letztendlich gegen das Futtern und für das zu Hause bleiben entschieden. Nur, dass ich am Ende nicht nur zu Hause geblieben bin, sondern auch noch ein Workout oben drauf gepackt habe.
Go go go go!!!

Missed Brunch1

Place to be

So bin ich also am Samstag ins Fitness-Studio und habe mein Workout Nr. 4, auch
Fit Circuit genannt absolviert.

  1. Dumbbell (DB) Bench Press (3 Sets mit jew. 9, 10, 10 kg)
  2. One Arm Dumbbell Rows (3 Sets mit jew. 12,5, 12,5, 15 kg)
  3. Dumbbell Side Raises (3 Sets mit jew. 5 kg)
  4. Lying Triceps Extensions (3 Sets mit jew. 5 kg)
  5. Biceps Curls (3 Sets mit jew. 8, 9, 9 kg)
  6. 3 Sets auf dem Rückenstrecker und auf der Leg Curl,
    einige Crunches und ein Stretching runden die Sache ab.

Das Bild, das Dani mir freundlicherweise vom Brunch-Event hat zukommen lassen, lässt wohl nur erahnen wie lecker es dort gewesen sein muss. Die Waage am Montag morgen allerdings hat es mir gedankt und mir geflüstert, dass ich 0,5 kg verloren habe. Das war es doch Wert? Ich würde behaupten: JA, denn das Brunchen hätte mich garantiert diese 500 g gekostet und mir dazu noch eine schlechtes Gewissen am Montag verabreicht. “Times are changin’ ……” bis Ende Mai will ich ziemlich genau mit meiner Ernährung sein und danach ist sicher auch mal der ein oder andere Brunch drin.

Allerdings merke ich so langsam, dass ich Gelüste entwickele, ich nenne sie “Food Phantasies” in der Hoffnung, dass sie Fantasien bleiben werden.
Ganz oben auf der Liste steht mein Lieblings-Eis: Ben & Jerry’s – Half Baked!!! Aber ich habe bisher an noch wirklich keinem Tag Platz dafür gefunden in meiner Ernährung – “I don’t know if it ever fits in my macros”.

Ein halber Becher hätte ganze 65 g Kohlenhydrate und 28 g Fett anzubieten. Das Eis würde schon passen, allerdings landet dann nicht viel anderes an diesem Tag auf meinem Teller. An Workout Tagen ist mein Fett-Limit 33 g und an Tagen ohne Workout ist mein Carb-Limit bei 101 g. Wie ich es auch drehe und wende, ohne Folgeschäden ist diese Fantasie kaum zu erfüllen. Hat jemand Ideen?